VILLÁNY. Eine Wein - Region in Ungarn mit langer Tradition.

Weinstrasse Villány-Siklós demeter weingut villány villany naturwein terroir-wein terroir wein wein ungarn weine ungarn ungarischer wein ungarische weine bio weingut bio-weingut biowein bio-wein öko-wein ökowein demeter veganer wein online kaufen natural

Schon römische Kaiser wussten edlen Wein aus Ungarn zu schätzen.

Die Tradition in Villány reicht vielleicht sogar bis zu den Kelten, eindeutig jedoch bis zu den Römern zurück.

Entlang der Donau verlief im 4. Jahrhundert der pannonische Limes und die damit verbundenen römischen Besiedlungen haben bis heute Spuren hinterlassen. Unterhalb des Szársomlyó, ­dem Villányer Wahrzeichen (sh. Foto), wurden Ruinen einer römischen Villa mit Bodenheizung und Schwimmbecken und Mosaiken gefunden. Außerdem ein Altarstein laut dessen Inschrift der Gutsherr etwa 50 Hektar Wein gepflanzt hatte.

 

Districtus Hungaricus Controllatus VILLÁNY

demeter weingut villány villany naturwein terroir-wein terroir wein wein ungarn weine ungarn ungarischer wein ungarische weine bio weingut bio-weingut biowein bio-wein öko-wein ökowein demeter veganer wein online kaufen natural wine natural wines

Villány ist das erste ungarische Weingebiet mit einer eigenen umfassend kontrollierten Herkunfts- und Qualitätsgarantie, die über die landesweite Klassifikation hinausgeht.

 

Die wesentlichen Regeln dazu:

DHC Villány-Weine dürfen nur aus den besten Rebsorten stammen, wie z.B. Portugieser, Lemberger, Cabernet, Olaszrizling, Chardonnay. Alle Winzer, die DHC Villány-Weine erzeugen wollen, müssen dies zu Kontrollzwecken spätestens am 30. Mai des jeweiligen Jahres dem Weinbauamt melden. Sämtliche DHC-Villány-Weine müssen neben der staatlichen Qualitätsprüfung eine gesonderte sensorische Prüfung der Villányer Verkostungskommission bestehen.

Lesen Sie hier mehr über DHC Villány

 

Die Weinstraße Villány-Siklós

Entlang der ersten Weinstrasse Ungarns sind die ca. 2500 Hektar Rebflächen an den Südhängen des Villányer Hügelzuges durchsetzt von Mandel-, Feigen-, Aprikosen- und Pfirsichbäumen, was darauf hindeutet, dass das Mittelmeer nicht weit ist.

Von unseren Weingärten schauen wir weit hinein in ein Land mit idealem Mikroklima: Warme Tage, kühle Nächte und immer genügend Wind, der die Blätter auch nach einem Regenguss wieder schnell abtrocknet. Die Jahredurchschnittstemperatur beträgt 11,5°C bei über 2300 Sonnenstunden im Jahr. Die hiesigen mächtigen Löss- und Lehmböden auf dem Kalkgestein speichern die moderaten Niederschläge (700 mm/qm/Jahr) ideal und brachten schon immer herausragende Weine hervor.

 

Ein Beispiel dafür, dass die Villányer Weine Weltruf genossen haben ist die Tatsache, dass im Weintransport nach New York im Jahre 1846 Villányer Weine zu finden waren.

Innerhalb Ungarns ist Siklós der Inbegriff für aromatische, elegante Weissweine, und Villány steht für komplexe, intensive Rotweine.

 

Villány ist DER Geheimtip unter den Weinkennern Europas, der erst langsam von Gastronomie- und Lifestylepresse entdeckt wird.